0234 - 60 260 und 0234 - 60 269 info@orthopaedie-schaale.de

“Die magnetische Energie ist die elementare Energie, von der das gesamte Leben des Organismus abhängt.“

Prof. Werner Heisenberg, Physiker und Nobelpreisträger

PULSIERENDE MAGNETFELD-THERAPIE (PMT)

Seit vielen Jahren wird die Kraft des Magnetfeldes schon zur Therapie genutzt. Bereits Hippokrates und Paracelsus verordneten eine Magnettherapie zur Unterstützung ihrer Behandlung. In den Jahren des 19. Und 20. Jahrhunderts hat sich die Forschung der Magnettherapie intensiviert.

 

Wie dieser Mechanismus im Einzelnen aussieht, ist bisher nicht in allen Einzelheiten geklärt. Jedoch scheint insbesondere die pulsierende Magnetfeldtherapie die Durchblutung und den Zellstoffwechsel zu fördern.

Eine Behandlung dauert ca. 20 Minuten und zu Beginn der Therapie kann es kurzfristig zu einer Verschlimmerung der Symptome kommen. Dabei handelt es sich nicht um eine Nebenwirkung des Verfahrens, sondern es ist als Zeichen der eintretenden Wirkung zu verstehen und kommt auch bei anderen Naturheilverfahren vor. Eine vorübergehende Verschlimmerung sollte daher nicht medikamentös unterdrückt werden, da sonst die Wirkung der Magnetfelder vermindert werden kann.

Indikationen

  • Schmerzzustände jeglicher Art
  • Störung der Wundheilung
  • Entzündliche und degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates, besonders bei Knorpelerkrankungen und bei Muskel- und Sehnenbeschwerden
  • Arthrose, Arthritis
  • Begleittherapie bei Rheuma
  • Rückenschmerzen, „Hexenschuss“ Bandscheibenschaden

Vorteile der Behandlung

  • Durch die Anwendung von PMT als Begleittherapie kann oft die Einnahme von Medikamenten reduziert werden.
  • Die Genesung kann beschleunigt werden
  • Eine Ganzkörperbehandlung ist möglich
  • Verschiedene Krankheitsbilder können gleichzeitig behandelt werden.
  • Die Therapie wird von vielen Patienten als sehr angenehm beschrieben

Menschen mit einem Herzschrittmacher oder anderen elektronischen Implantaten dürfen grundsätzlich keiner Magnetfeldtherapie unterzogen werden.